mac.delta-c v4 | Blog | Übersicht
mac.delta-c OS X für Power-User Buch Artikel Blog Forum

  

mac.delta-c/Blog


Microsoft OneDrive mit Begrenzung der Bandbreite

Donnerstag, 16. Juni 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

NewImage

Oh, endlich. Die aktuelle Version der App zur Einbindung von Microsofts OneDrive bietet jetzt die Möglichkeit, die Bandbreite für Downloads und Uploads zu begrenzen. Vorher war das nämlich ziemlich lästig, weil sich die App immer die gesamte Bandbreite unter den Nagel gerissen hat, was andere Netzwerkdienste dann dementsprechend blockiert hat. Und ja, ich nutze OneDrive beizeiten. - Wer lacht da? 8-)


Lesenswert am 4. 6. 2016

Samstag, 4. Juni 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Ben Sandofsky macht sich Gedanken über die Gründe, warum große Applikationen auch in mittlerer Zukunft wahrscheinlich eher selten in Swift programmiert werden. Immerhin hat Adobe ein Jahrzehnt gebraucht, um von Carbon auf Cocoa umzusteigen.

Bei den »kleineren« Programmen zur Bildbearbeitung ist gerade etwas Bewegung angesagt: Thorsten Lemkes GraphicConverter ist in der Version 10 angekommen, von Pixelmator ist Version 3.5 erschienen. Und zum Upload etwaiger Bilder ist Cyberduck sicherlich eines der besten Programme, gerade frisch in der Version 5 erschiene.

Weniger Bewegung als Gerappel im Karton ist bei ownCloud gerade am Start: Der Gründer Frank Karlitscheck hat mit der Nextcloud einen Fork (i.w.S. eine Abspaltung) von ownCloud gestartet, das von einer Reihe weiterer Entwickler mitgetragen wird. Die Leute bei ownCloud zeigen sich in einer Stellungnahme enttäuscht, kündigen gleichzeitig die Gründung einer ownCloud-Stiftung an. Ich kann in diesem Blog die Entwicklung um ownCloud nicht tagesaktuell nachverfolgen, und verweise einfach mal auf die entsprechende Rubrik bei den Kollegen von Golem.de.

Und zu guter Letzt kämpft Adobe mit Sicherheitslücken von QuickTime unter Windows. QuickTime für Windows? - Das gibt's immer noch. :-D


Den Reader in Safari konfigurieren

Samstag, 4. Juni 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Safari Reader

Das rechtfertigt jetzt keinen eigenen Artikel, ist aber für Safari-Nutzer wie mich dennoch ganz nützlich und wird wahrscheinlich (zu) schnell übersehen. Wenn man die Reader-Ansicht über cmd + Shift + R oder Darstellung • Reader, dann findet sich in der aktuellen Version von Safari im Adressfeld nun ein Ausklappmenü (s.o.), mit dem die Darstellung im Reader direkt konfiguriert werden kann.


Lesenswert am 21. 5. 2016

Samstag, 21. Mai 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Für ein Benutzerkonto unter OS X das Passwort des iCloud-Kontos zu nutzen, erschien mir seit jeher eher problematisch. Und angesichts von Apples Bilanz in Sachen Online-Diensten (.mac => MobileMe => iCloud) auch gut begründet. Beim letzten OS X Update auf 10.11.4 ist diese Option wohl weggefallen, wie Der Flounder bemerkt hat. Diese stille Entfernung einer Funktion, die auch von Apple nicht dokumentiert wurde, ist in der Tat irgendwie seltsam.

151 Informatiker-Witze wurden auf krypted.com gesammelt. Kostprobe: »I would tell you a UDP joke, but you might not get it.« :-D

IBM und serverseitiges Swift scheint eine epischere Geschichte zu werden als einfach nur ein Spielzeug für Nerds. Wie man zu Kitura, dem Server und Web-Framework für serverseitiges Swift beiträgt, verrät ein Blogpost bei IBM. Eine Einführung für den Einstieg in das Projekt gibt's auch bei IBM.

Apples Entwicklerkonferenz WWDC findet ja bald wieder statt. Brent Simmons hat sich schon einmal ein paar Gedanken gemacht, was da so alles pasieren könnte.

Google hat mit Spaces ein neues Online-Dinges eingeführt, mit dessen Hilfe man irgendwie Sachen teilen, kommentieren und kommunizieren kann. Adobe's Dienst Spark scheint da irgendwie in eine ähnliche Richtung zu gehen.


Lesenswert am 16. 5. 2016

Montag, 16. Mai 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Die iPads oder die Apple iPad Geräte. Wie schreibt man es? - Im Deutschen ist das ja schon bisweilen etwas lästig, da die passende Formulierung zu finden. Im Englischen nicht minder. Bryan Chaffin hatte sich vor ein paar Tagen mal einige Tweets von Phil Schiller vorgenommen, in dem dieser die Pluralisierung bei Apple-Produkten für unnötig erklärte. Chaffin sieht das anders, und hat Schiller einen offenen Brief geschrieben.

Der kürzlich verstorbene Prince nutze auch Macintosh-Rechner für seine Arbeit. Stories of Apple.net hat mal genau nachgeschaut, welche Software Prince auf einem Foto aus den 80er-Jahren nutzt, um einen Song zu komponieren.

Auf den MacAdmins.org Podcast wollte ich schon länger hinweisen. Die Themen sind recht breit gefächert, es geht nicht nur um bash-Skripten und Geek-Geblubber.


Hausmitteilung: Einführung in AppleScript

Sonntag, 8. Mai 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

So, auch das wäre geschafft. Die letzten Wochen war es hier leider etwas ruhiger als gedacht, aber ich war im Hintergrund mit einem etwas umfangreicheren Projekt beschäftigt, das nun abgeschlossen ist. In der Artikel-Rubrik ist nun das vollständige, im Druck 50 Seiten umfassende Kapitel zu AppleScript aus dem Buch zu OS X Mavericks online frei verfügbar.


Rezension auf »Werd Fachinformatiker«

Samstag, 23. April 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Daniel Bocksteger hat das Buch für die Webseite Werd Fachinformatiker besprochen und kommt zu folgendem Fazit: »Dieses Buch bietet die Basis für jeden Hausherren oder Systemintegrator, der in seinem Netzwerk mit mehreren Macs zu tun hat. Aber auch schon bei der Bedienung nur eines einzelnen Macs steht euch das Buch mit Rat und Tat zur Seite.« :-D


Lesenswert am 14. 4. 2016 (u.a. iPad, Facebook, Bill Atkinson)

Donnerstag, 14. April 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Fraser Speirs hat sich mit dem Programm Apple Classroom eingehender beschäftigt. Dies ermöglicht, vergleichbar mit Apple Remote Desktop für Macs, die zentrale Verwaltung von iPads im schulischen Einsatz.

Von Facebook kann man ja halten was man will, aber die Entwicklungsabteilung ist nun wirklich nicht von schlechten Eltern. Eine Übersicht der aktuell von Facebook in die freie Wildbahn entlassenen Open-Source-Projekte hat die Macworld erstellt.

Bill Atkinson gilt als einer der Väter des Macintosh. In einem zehnminütigen Interview mit Leo Laporte plaudert er über die Entstehung des Macs und seine damalige Arbeit bei Apple.


Lesenswert am 10. 4. 2016 (u.a. TextExpander, Pangea, PGP)

Sonntag, 10. April 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

TextExpander ist schon seit vielen Jahren ein beliebtes Programm, um Textbausteine und andere Kürzel automatisch einzugeben und zu verwalten. Der Hersteller SmileOnMyMac hat mit der neuen Version die Preisstruktur auf ein Abo-Modell umgestellt. Das Vorhaben, eine App mit einem Dienst zu koppeln, und keine »einfache« im Sinne von einmaliger Lizenzgebühr zu verlangen, hat zu kontroversen Reaktionen geführt, von denen die wenigsten positiv sind. Michal Tsai hat eine Liste der Reaktionen erstellt. Ob das Vorhaben, eine App als SaaS anzubieten, erfolgreich sein wird, erscheint mir doch zweifelhaft.

Lange ist es her, dass auf neuen iMacs ein Spiel namens Nanosaur installiert wurde. Der packende Dino-Shooter stammte wie einige andere Spiele aus dem Hause Pangea. Lange hielt Pangea zusammen mit Ambrosia Software die Flagge der Spieleentwickler auf der Mac-Plattform hoch. Mit dem Umstieg auf Intel-Prozessoren änderte sich dies. Nun steht Pangea zum Verkauf.

So richtig benutzerfreundlich sind die derzeit verfügbaren Methoden, E-Mails zu verschlüsseln, ja nun auch nicht. Zertifikate finde ich etwas sperrig, und PGP lässt sich mittels der GPGTools ja einigermaßen nutzen, aber die breite Masse wird diese Verfahren wohl nie einsetzen. Matthew Green, Professor an der John Hopkins University, hat sich in seinem Blog What's the matter with PGP? einige Gedanken gemacht: »a PGP critic is just a PGP user who's actually used the software for a while«.


Hausmitteilung: Forum installiert

Freitag, 8. April 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

So, das hat jetzt leider etwas länger gebraucht, als ich mir das gedacht und gewünscht habe, aber das Forum ist auf dieser Webseite nun auch verfügbar. Ich freue mich auf Rückmeldungen, Eindrücke und Meinungen nach der Lektüre des Buchs.


Neu im Blog

Microsoft OneDrive mit Begrenzung der Bandbreite

Lesenswert am 4. 6. 2016

Den Reader in Safari konfigurieren

Aktuelle Artikel

Eine umfassende Einführung in AppleScript

Shortcuts und Skripten mit Spark

Videos mit Handbrake konvertieren

MySQL mit Sequel Pro verwalten

Buch bestellen

Buch beim Verlag bestellen


ImpressumKontaktDatenschutzCredits & Nachweise