mac.delta-c v4 | Blog |
mac.delta-c OS X für Power-User Buch Artikel Blog Forum

  

mac.delta-c/Blog


Lesenswert/2.7.2017: Mike Slade, Economist, Backofen

Sonntag, 2. Juli 2017 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Im Internet History Podcast berichtet Mike Slade über seine Erfahrungen als "Special Assistent" von Steve Jobs, sowohl bei NeXT auch bei Apple.

Der Economist macht sich in einem Kommentar Gedanken über die zukünftige Geschäftspolitik und -ausrichtung von Apple. Während Apple in den letzten Dekaden aufgrund der engen Verzahnung von Hard- und Software sehr erfolgreich arbeiten konnte, könnte die Zukunft von Apple in einem verantwortungsvollen Umgang mit den Daten von Benutzern liegen.

Golem.de berichtet, dass die Datenbänder mit dem Quellcode einiger Adventures von Magnetic Scrolls im Backofen (!) restauriert und lauffähig gemacht wurden.


Lesenswert/22.6.2017: Forstall, Events, Google Backup

Donnerstag, 22. Juni 2017 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Scott Forstall, der ehemalige Chef-Entwickler des iPhones und noch einer ganzen Reihe weiterer Projekte Apples, ist aus der Versenkungen wieder aufgetaucht. Das Video mit dem Interview ist mittlerweile bei Youtube online und meines Erachtens sehr sehenswert.

Für die DTP-Profis unter meinen Lesern, die es sicherlich immer noch gibt, ist der Kalender von Jörg Oyen mit Events in diesem Bereich sicherlich einen Bookmark wert.

Und die Macrumors berichten über ein für mich neues Backup-Tool von Google, das die Datensicherung auf dem Google Drive ermöglicht. Ob man das wirklich möchte, insbesondere bei sensiblen Daten, sei dahingestellt, aber das eine oder andere Einsatzgebiet wird es sicherlich geben.


Lesenswert/19.6.2017: WWDC, Core ML, iOS 11

Montag, 19. Juni 2017 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Steven Sinofsky berichtet umfangreich von der WWDC, genauer den Ankündigungen und sortiert ein wenig die neuen Produkte und Features, die Apple angekündigt hat.

Otto Schnurr weist in seinem Weblog Deep Dojo, das sich schwerpunktmäßig dem Thema Machine Learning (unter macOS) widmet, auf das Framework Core ML hin. Letzteres hat die Aufgabe, Machine Learning Modelle für Entwickler direkt verfügbar zu machen.

Und schließlich macht sich Ryan Faas in der Computerworld Gedanken über das neue iOS 11 und wie sich Apple hier im Enterprise-Kontext positioniert.


Drei Podcasts zur WWDC 2017

Freitag, 9. Juni 2017 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Der Apfelfunk von Jean-Claude Frick und Malte Kirchner widmet sich in zwei Folgen der diesjährigen Entwicklerkonferenz und den dort gemachten Ankündigungen. Steve Scott podcastet in Folge 174 des iDeveloper Podcast ebenfalls über die gerade beendete WWDC. Und schließlich widmet sich Tom Bridge im Canvas Podcast dem gleichen Thema.


Lesenswert/6.6.2017: WWDC, Safari, Evergreen, Ziffernblock

Dienstag, 6. Juni 2017 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Die Keynote ist vorbei, und Apple hat mal wieder alle überrascht einige scheinbar solide Produkte angekündigt. Insbesondere High Sierra werde ich mir ab jetzt ganz genau anschauen, die nächste Auflage steht an. (Wer Anregungen, Hinweise, Ergänzungen, Wünsche oder Korrekturen für die nächste Auflage hat, kann sich gerne bei mir melden.)

Safari wird bald mithilfe von Machine Learning in der Lage sein, das Tracking vieler Anbieter zu erkennen und zu verhinden. Im Weblog der Safari-Entwickler findet sich ein Eintrag, der die Funktionsweise genauer beschreibt. Diese eher unscheinbare Änderung könnte im Web möglicherweise eine ähnliche Sprengkraft entwickeln wie die Abkündigung der Unterstützung für Flash vor einigen Jahren.

Brent Simmons, der sich mit dem RSS-Reader NetNewsWire einen Namen gemacht hat, arbeitet jetzt wieder an einem RSS-Reader mit dem Namen Evergreen. Das Projekt ist zur Zeit aber noch in einer sehr frühen Phase.

Das ist nun eine Abkündigung, die mich doch eher ärgert: Apple hat anscheinend die (Kabel-)Tastatur mit Ziffernblock eingestellt, wie 9to5Mac berichtet.


Lesenswert/4.6.2017: CMD-D Conference, Apple Watch, Wireless, Panic, El Capitan

Sonntag, 4. Juni 2017 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Sal Soghoian ist zurück und stellt die CMD-D Konferenz vor, die sich dem Thema Automatisierung widmen soll. Nur echt mit Baskenmütze!

So richtig rund scheint es für die Apple Watch scheinbar zur Zeit nicht zu laufen. appleinsider weist darauf hin, dass eine Reihe bekannter Marken (eBay, Amazon, Goolge Maps) nicht mehr auf der Uhr verfügbar sind. Zwar soll sich das wohl in nähere Zukunft wieder ändern, aber es zeigt doch, dass die Apple Watch noch nicht das »killer device« ist, auf dem alle Hersteller und Händler vertreten sein müssen.

AppleWorld berichtet, dass Apple drahtlose Technologien der nächsten Generation testet bzw. entwickelt.

Das ist übel: Der Server, auf dem das von mir hier vorgestellte Tool Handbrake zum Download angeboten wird, wurde vor einiger Zeit gehackt und die Version des Programms manipuliert. Bei den Leuten von Panic hatte dies zur Folge, dass aufgrund des Hacks der Quellcode einiger ihrer Programme geklaut wurde.

Und schließlich hat jemand El Capitan ohne irgendein Hilfsmittel bezwungen. Glückwunsch.


Lesenswert/20.2.2017: Power-Button, Automator, 15 Jahre

Montag, 20. Februar 2017 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Diese Einstellung zur Deaktivierung des Power-Buttons kannte ich auch noch nicht. Da gibt es doch das eine oder andere Szenario, in dem diese Einstellung nützlich ist.

Sal Soghoian, der ehemalige Produktmanager für AppleScript und den Automator bei Apple, zeigt in einem Beitrag bei Macstories.net auf, warum die Erweiterungen (Extensions) von Programmen noch lange keine vollwertige Automatisierung darstellen. Auch wenn deren Nutzen natürlich nicht zu bestreiten ist.

Wer die Geschichte von Mac OS X OS X macOS noch einmal Revue passieren lassen möchte oder sich noch nicht damit befasst hat, der findet in dem Artikel 15 years of OS X: How Apple's big gamble paid off von Ryan Faas in der Computerworld eine profunde Übersicht.


Hausmitteilung: Bundle-Angebot für E-Book und Buch

Freitag, 10. Februar 2017 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Vor ca. zweieinhalb Jahren gab es von meinem Verlag schon einmal den Versuch, ein Bundle-Angebot für das gedruckte Buch in Verbindung mit dem E-Book (oder umgekehrt) zu schnüren. Das wurde dann aus primär steuerrechtlichen Gründen erstmal auf's Eis gelegt. Mittlerweile wurden die organisatorischen Voraussetzungen für das Bundle-Produkt geschaffen. Wer sich über das aktuelle Bundle informieren möchte, der findet auf der Webseite des Verlags die relevanten Fakten. Wer das Bundle für mein Buch für 44,90 € erwerben möchte, kann dies über den Webshop des Verlags bestellen. Für diejenigen, die bereits das gedruckte Buch besitzen, gibt es das Angebot E-Book zum Buch. Die Lizenzgebühr für das E-Book beträgt hier 5,- € (in Worten: fünf Euro).


Lesenswert/25.1.2017: Mac OS 8, Woz, Shell

Mittwoch, 25. Januar 2017 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Matt Gallagher hat sich die Mühe gemacht, ein altes Programm unter macOS zu compilieren, das er ursprünglich für Mac OS 8 geschrieben hatte. Damals™ kamen noch Tools wie der CodeWarrior zum Einsatz. Aber es scheint möglich zu sein.

Nette Anekdote von Syambra Moitozo, der mit der Tochter von Steve Wozniak zur Schule gegangen ist. Letzterer hatte dann in der fünften Klasse Informatik-Unterricht gegeben: »Of the 30 kids in our class, at least eight of us have gone into careers in technology.«

Und aus der Kategorie »nerdig aber nützlich«: Unter www.shellcheck.net lässt sich ein Shell-Skript auf syntaktische Korrektheit prüfen. Bei der Fehlersuche ist das, insbesondere bei den Shell-Scripten, manchmal verdammt hilfreich.


Lesenswert/18.12.2016: Gemälde, Perfect, OS X Server

Sonntag, 18. Dezember 2016 | Kai Surendorf | 0 Kommentare

Die Classic Programmer Paintings versehen ein Gemälde mit einer neuen Unterschrift. Sie sind vielleicht in erster Linie für professionelle Entwickler interessant, aber auch der ambitionierte Laie dürfte mit vielen der Bilder einigen Spaß haben.

Wer Swift nicht nur für die Cocoa-Entwicklung sondern auch auf dem Server nutzen möchte, für den könnte Perfect interessant sein. Das Projekt beinhaltet sowohl einen Webserver als auch ein Toolkit, und hat in erster Linie die Entwicklung von REST-Schnittstellen zum Ziel. Es steht für Linux, iOS und macOS zur Verfügung.

Und schließlich gibt Ulrich Boddenberg in einem Videotutorial eine Einführung in das Management von iOS-Geräten mittels Profilen und dem macOS Server.


Neu im Blog

Links/7.1.2018: Meltdown, Buddybuild, Kernel

Links/27.12.2017: Lisa, Parser, iPhone X

Links/19.12.2017: SuperDuper, iMac Pro, Lisa

Aktuelle Artikel

Eine umfassende Einführung in AppleScript

Shortcuts und Skripten mit Spark

Videos mit Handbrake konvertieren

MySQL mit Sequel Pro verwalten

Buch bestellen

Buch beim Verlag bestellen


ImpressumKontaktDatenschutzCredits & Nachweise